Geflügelhalle
Entseuchung
Desinfektion
Bestandsräumung

Das Unternehmen

Die Tierseuchen stehen aufgrund einer häufig massiven Medienberichterstattung im öffentlichen Interesse. Sowohl die tierseuchenrechtliche Vorgaben als auch der Tierschutz sind hier häufig Anlass zur intensiven Diskussion. Dabei versursacht die Tierseuche enorme Schäden. Die letzten Tierseuchenfälle im In- und Ausland haben uns einen Eindruck vermittelt, welche finanzielle Krise und oft auch seelische Not vor allem die betroffenen Tierhalter und deren Familien auf den betroffenen Betrieben erleben mussten.

Zusätzlich zu den betroffenen Tierhaltern und deren Tieren leiden auch andere Tierhalter und Landwirte, die Bevölkerung, und die Landwirtschaft indirekt im betroffenen Bezirk unter den Dauer einer bekämpfungspflichtigen Tierseuche und den damit verbundenen vorgeschriebenen Gefahrabwehrmaßnahmen und insbesondere unter der „Stand-Still-Anweisung” im Bezirk.

Weiter lesen ...

Innereuropäische Handelsbeschränkungen und sogar ein verändertes Konsumverhalten wirken sich sogar negativ auf den gesamten Markt aus.

Die persönliche Krisensituation des Tierhalters wird häufig dadurch verstärk, dass es keine ausreichend verfügbaren oder ausgebildeten Spezialisten für die Tilgung der Tierseuche auf dem Betrieb gibt, die dem Landwirt bei der schnellen und korrekten Umsetzung der vom Veterinäramt angeordneten Maßnahmen helfen können. Die Bestandsräumung und eine Verhinderung der Seuchenausbreitung waren schwierig. Der Tierhalter fühlt sich oft mit der Tierseuche alleine gelassen und ist oft auch damit überfordert.

Es liegt also im Interesse des Tierhalters, des Tierschutzes und der Verbraucher, dass es am besten erst gar nicht zu einem Tierseuchenausbruch kommt, aber – wenn der Ernstfall dann doch eintritt – dass die Ausbreitung schnellstmöglich verhindert wird.

Die schnelle und korrekte Ausführung der Tierseuchen Bekämpfungsmaßnahmen minimiert das Risiko einer weiteren Ausbreitung. Ebenfalls werden so die Sperrzeit und die sich daraus ergebenen negativen Folgen für den Tierhalter, für die Bevölkerung und für die Landwirtschaft in dem Bezirk reduziert.

Die Tierseuchen-Vorsorge-Gesellschaft mbH wurde im Jahr 2014 gegründet, um im Falle eines Ausbruchs einer bekämpfungspflichtigen Tierseuche dem Tierhalter in NRW bei der schnellen und kompetenten Umsetzung der vom Veterinäramt vorgeschrieben Maßnahmen zu unterstützen.

Die Tierseuchen-Vorsorge-Gesellschaft mbH hat nach den amtlichen Vorgaben entsprechende Konzepte entwickelt und stellt die notwendigen Geräte und das kompetente Personal zur Verfügung, um das Verschleppungsrisiko zu vermindern und eine kompetente und schnelle Entseuchung eines Betriebes in NRW durchzuführen. Dies betrifft insbesondere den Aufbau und Betrieb von Schleusen für Menschen und Fahrzeuge, die Bestandsräumung inklusive Verladung und die Reinigung, Desinfektion und Entwesung.